Wir drücken die Daumen für: Bär Bruno

"p" drückt die Daumen für
Willst Du auch hierfür Deinen Daumen drücken?

Bär Bruno

Ich drücke dem Bären Bruno die Daumen, dass die Hatz auf ihn unblutig endet und er ein schönes Zuhause in einem Bärenpark findet

Bewertung: 8 von 10 (82 Stimmen)

Der Daumen wurde erstmalig am 20.03.2008 gedrückt.
p hat ihn erstellt. [www] [ändern/löschen]
Kommentare:
gerd und claudia schrieb am 31.05.2007 13:45 Uhr :
Hallo! Wir haben unserenUrlaub dort unten abgesagt und fahren nun nach Preussen und dam kleinen Knut!

ich, bruno&knut schrieb am 25.03.2007 09:03 Uhr :
Armer Bruno, leben durftest du nicht,und sterben scheibar auch nicht!!! nun liegst du immer noch in der kühlkammer!!! schrecklich grausam ist der mensch!!! irgendwann werden hoffentlich auch die menschen an den pranger gestellt die ihn abgeschossen haben bzw die genehmigung gegeben haben!!! dummer mensch kannst nur eins:ZERSTÖREN!!! und nun beinahe dasselbe mit knut!!! traurig,traurig nix gelernt!!

dieter schrieb am 07.02.2007 21:19 Uhr :
Ich mußte noch einmal nachlesen,ob sich mit Bruno noch etwas ergeben hat.Es werden ins Ausland Massen von Spendengeldern übergeben zurRettung der Tierwelt-und bei uns werden dieTiere einfach abgeknallt.Ist das nicht heuchlerich?Es ist Schade,daß unser Protest nichts genützt hat.

Günni schrieb am 28.10.2006 17:59 Uhr :
Die Wahrheit über Bär Bruno. (in Anlehnung an den Archetyp "die Schöne und das Biest") SONG von ROXemble zum anhören oder downloaden bei www.myspace.com/roxemble

Jaule schrieb am 26.07.2006 21:02 Uhr [www] :
Abschied von Bruno auf www.brunolied.de :(
kostenlos MP3 downloaden, Text nachlesen, nachsingen, nachmachen, Bruno nicht vergessen :)

Björn schrieb am 18.07.2006 13:32 Uhr :
Seid froh das der Bär weg ist, früher oder später hätte er auch einen Menschen gefressen.

Gruenrekorder schrieb am 10.07.2006 22:40 Uhr [www] :
An Acoustic Tribute to Bear Bruno | Various Artists | Gruenrekorder Audio-Project 06

Konzept:
Als eine Art des Protests gegen die Ermordung des Bären Bruno, bittet Gruenrekorder um die Einsendung von Tracks mit einer Spiellänge von 0:30-3:00 Min. zum Gedenken an den Bären. Gruenrekorder stellt die Stücke unter Creative Commons Lizenzen online. Dort sind sie dann frei erhältlich. Gruenrekorder hofft, durch dieses Projekt ein akustisches Denkmal zu setzen, damit Brunos sinnloser Tod nicht in Vergessenheit gerät. Für zugesendete Beiträge sind wir dankbar!
Mit akustischen Grüßen, das Gruenrekorder Team.
http://www.gruenrekorder.de/German/baer_bruno.htm
http://bruno.acrylnimbus.de/?s=Audio

kill_bill schrieb am 07.07.2006 11:27 Uhr :
@bAErlinER
Gegenfrage: wie kann es sein, dass nur 5 Stunden nach der Freigabe das Tier getötet wurde?
Wieso hätte es nicht stattdessen auch betäubt werden können?
Ich kann dafür absolut kein Verständnis aufbringen!

bAErlinER schrieb am 07.07.2006 11:16 Uhr :
Bei allem Verständnis für Tierschutz - aber die Diskussion wegen dieses Bären finde ich langsam grotesk.
Zoologen und Bären-Experten haben das Tier eindeutig als gefährlich eingestuft. Im Gegensatz zu Bären mit normalen Verhaltensweisen hat er sich Höfen und Siedlungen genähert. Er hat zahlreiche Tiere in unmittelbarer Nähe zu menschlichen Wohnungen getötet.
Was hätte denn passieren sollen? Hätte er erst ein spielendes Kind angreifen und schwer verletzen oder töten sollen? Das kann doch wohl alles nicht mehr wahr sein!
In Europa leben rund 30.000 Bären. Wenn Tiere zu uns kommen, die sich normal verhalten, sind sie gerne willkommen.

kurt schrieb am 06.07.2006 13:58 Uhr [www] :
ein skandal...sonst nix

Mechthilde schrieb am 02.07.2006 15:14 Uhr :
Wie kann es sein, fangen konnten sie ihn nicht, aber schiesen. warum war dann der Aufenthalt bekannt??????????

Uwe schrieb am 27.06.2006 20:43 Uhr :
Nachruf für Bruno

Wohne hier seit einiger Zeit in Kärnten und komme ursprünglich aus Deutschland. Hier funktioniert es scheinbar, das der Bär im Einklang mit dem Menschen lebt. Man hat sogar richtig Geld investiert um den Bären eine Heimat zu geben.

Was hat Deutschland für den Bären übrig gehabt. Man kann Millionen in sinnlosen Projekten verschwenden, hat aber kaum Geld für die Natur übrig. Alle reden vom Problembär. War hier aber wirklich der Bär das Problem oder eher der Mensch. Eine Politik die beim "Problembär" zu schnellen Entscheidungen kommt, zum Nachteil des Bären, der sich nicht selbst vertreten konnte und dessen Lobby vielleicht nicht ausreichend war.

Man hat von Gefahren gesprochen, die eventuell eintreten könnten. Bekannt geworden sind keine. Das er auch Tiere getötet hat, gehört wohl zu seinen normalen Instinkten. Ich kann mich täuschen, mir persönlich ist aber kein Fall bekannt, wo ein Mensch vom Bären angegriffen wurde. Mit Panikmache hat man aber

William Shakesbear schrieb am 27.06.2006 19:06 Uhr :
eine Ode an Bruno
_____________________________
Oh welch Schmerz ,
du stolzer Bär ,
wie konntest du nur fallen.

einst als ein Geschenk von Mutter Natur in unser Land entsandt ,
durchstreiftest fröhlich Wies und Wald ,
warst in der Dunkelheit die Lichtgestalt ,
feige ermordet von der Waffe in des Jägers blutrünstger Hand,
für immer nun aus unserer Welt gebannt ,
steht der Wald so kalt und leer ,
in tiefer Trauer um seinen letzten Bär.
Oh Bruno ,
du armes Tier ,
welch tiefe Wunde du gerissen.

melanie schrieb am 27.06.2006 14:51 Uhr [www] :
Scheinbar hat das ganze wenigstens ein Nachspiel: Anzeigen drohen, Köpfe rollen... das macht den armen Kerl zwar nicht mehr lebendig aber vielleicht wird daraus wenigstens gelernt. Auch wenn das ein schwacher Trost ist.

Nina schrieb am 27.06.2006 08:06 Uhr :
Es ist eine Schande wie der Mensch mit den Tieren umgeht, die vor ihm hier waren. Es ist normal das der Bär die Tiere reist die nicht fliehen, die Menschen können die Schafe mit Hunden sichern, in den Usa sind öfters Bären vor meinem Fenster vorbeimaschiert und es waren deshalb keine Gefahrbären.Ich weiß aber Jäger die Menschen erschossen im Wald aus versehen natürlich die dürfen sogar weiter jagen. Ich werde nicht mehr nach Bayern fahren und auch nicht mehr dort einkaufen.
Wie würde sich der Jäger neben Bruno im Museum machen sehe doch gut aus ein ausgestopfter Jäger daneben mit dem Schild er schoss Bruno

Bruno Böhmler schrieb am 26.06.2006 22:16 Uhr :
Ade, Bruno!

Ein Herz für Bruno schrieb am 26.06.2006 21:40 Uhr :
Da haben es sich die "Verantwortlichen" ja mal wieder einfach gemacht. Das hätte die Regierung ja vielleicht noch Geld gekostet um das Leben von Bruno zu retten. Und das Geld geben die ja lieber für sich selbst aus, z.B. ihre Diäten, usw.! Außerdem kann sich Bayern ja nun "stolzer Besitzer" zweier ausgestopfter Bären im Museum nennen! ... ganz zu schweigen was vorher für Preise mit den Jägern verhandelt wurden, was sie als "Lohn" bekommen, wenn sie Bruno einfach so abschießen. Und dieses Ausrede, von wegen er sei eine Gefahr für den Menschen gewesen - noch vor ein paar Tagen hat ein Augenzeuge mitgeteilt dass er sogar ein Foto von Bruno machen konnte und er überhaupt keine Anzeichen von Angriffslustigkeit zeigte!
Wie grausam ist doch die Spezie Mensch!!!

melanie schrieb am 26.06.2006 15:08 Uhr [www] :
Bären der Welt, meidet Bayern!

heiko schrieb am 26.06.2006 10:30 Uhr :
Der arme Bär wurde wohl zum Wochenanfang zum Abschuß freigegeben, was auch von den tollen Jungs bereits nur 4 Stunden und 50 Minuten später ausgeführt wurde. Tolle Trophäe :-/
Ich würde jetzt ja gerne etwas negatives über Jäger schreiben, werde es mir aber verkneifen.

quantenbär schrieb am 24.06.2006 18:05 Uhr :
Wenn alle "Schadbären" zum Abschuß freigegeben werden, müßte dann nicht auch der Stoi"bär" vorsichtiger werden?

felixx schrieb am 24.06.2006 15:14 Uhr :
wenn unser staat nicht so viel geld für sinnlose zwecke ausgeben würde könnte er die schäden schäden von BRUNO aus der portokasse bezahlen

Carat schrieb am 19.06.2006 14:23 Uhr :
Auch ich möchte mich den guten Wünschen anschliessen u. hoffe sehr, daß alles unblutig ausgeht u. der Bär dann ein neues ihm gerechtes zu Hause findet, am besten dort, woher er stammt, aus Italien, denn dort ist auch seine Familie ..... Toi, Toi, Toi

melanie schrieb am 16.06.2006 19:30 Uhr :
Ich möchte mich den guten Wünschen für den Bären Bruno anschließen. So ein Bärenpark wäre sicherlich genau das richtige für ihn :-)

Kommentar schreiben:

1.: Kommentar:

2.: Pseudo- oder Nickname

3.: Deine Email-Adresse

(wird nicht veröffentlicht, wir benötigen sie nur, um einen Bestätigungscode zu senden. Wir geben die Adresse nicht raus und schicken keine Werbung.)
4.: Homepage (Optional):

5.: Teilnahmebedingungen:
Bei allem, was du in deinem Daumen-Druck mitteilst, mußt du folgende Punkte beachten:
  1. du bist verantwortlich für die Inhalte
  2. alles ist von dir persönlich verfasst
  3. du erlaubst uns, es hier im Internet zu veröffentlichen.
  4. sofern du Links einbaust bist du verantwortlich dafür, dass die Seiten, auf die du verweist
    • nicht gegen geltendes Recht verstoßen
    • keine Glücksspiele beinhalten (Casino etc.)
    • nicht volksverhetzend oder politisch rechtsgerichtet sind
    • keine erotischen oder anstößigen Inhalte enthalten
  5. Was du schreibst darf:
  6. nicht beleidigend sein
  7. nicht negativ sein (also nicht wünschen, dass x das Spiel verliert, sondern, dass y gewinnt)
  8. nicht gegen geltendes Recht verstoßen
  9. nicht gegen Markenrechte anderer verstoßen
  10. keine Vulgärsprache enthalten
  11. keine privaten Details (wie Telefonnummer, Firma, Email-Adresse,...) enthalten
  12. nicht gegen das Ansinnen des Beglücktwünschten verstoßen bzw. sollte schon mit ihr / ihm abgestimmt sein
  13. Wir dürfen ohne Angabe von Gründen alles oder Teile von dem, was du hier veröffentlichst, entfernen oder zeitweise ausschalten (dies könnte z.B. der Fall sein, wenn gegen obige Punkte verstoßen wird oder eine dritte Person sich begründet beschwert).
  14. Du bist damit einverstanden, dass Besucher dieser Seite sowie auch Suchmaschinen die von dir verfassten Wünsche lesen bzw. indexieren können.
  15. Du kannst deine Einträge jederzeit mithilfe deiner Email-Adresse ändern oder löschen. Dir ist aber bewußt, dass Suchmaschinen die alten Einträge bereits gespeichert haben könnten.
  16. Zu deiner Email-Adresse senden wir nur Emails, die mit deinen Eintragungen bei uns zu tun haben - ansonsten sieht keiner deine Email-Adresse.
  17. Wir speichern für jeden Eintrag Zeitpunkt und IP-Adresse des Absenders.
  18. Wir protokollieren - sofern du einen entsprechenden Code auf deiner Homepage einbaust - die Anzahl der Einblendungen und die Anzahl der Klicks.
  19. Es ist uns erlaubt, auf der Seite, auf der dein Daumendruck dargestellt wird, Werbung zu schalten.

"Ich habe die Grundsätze gelesen und bestätige, dass meine Angaben nicht dagegen verstoßen!"
· Ja | Nein ·

Zum letzten Mal gezeigt am 29.05.2017 um 09:22 Uhr.
Zum letzten Mal gedrückt am 21.02.2010 um 14:14 Uhr.
Statistik:
0015461 x wurde diese Seite bisher betrachtet. 
0000298 x wurde dieser Daumen insgesamt gedrückt. 
0000053 x wurde er von anderen Seiten aus gedrückt.